Bloch

Bloch

mehr
Silvesterchlausen

Silvesterchlausen

mehr
Alpfahrt

Alpfahrt

mehr

Sonderausstellungen

11. Februar bis 26. März 2017


600 Jahre Urnäsch –
Schätze aus dem Gemeinde- und Museumsarchiv


Das Appenzeller Brauchtumsmuseum widmet der Gemeinde Urnäsch in deren Jubiläumsjahr eine Sonderausstellung! Zu sehen sind wichtige Urkunden und Schriften rund um die Geschichtsschreibung, die dank umsichtiger Archivierung praktisch unversehrt blieben. Eine grosse Auswahl an Gemälden und Fotografien aus unterschiedlichen Zeiten werden zudem die Veränderungen dokumentieren, die das jubilierende Dorf erfahren hat. Die Ausstellung entstand in Zusammenarbeit mit dem Dorfchronisten Hans Hürlemann.


Vernissage
Samstag, 11. Februar 2017, 14 Uhr
mit Buchvernissage «Salpetersieder und Bärentöter – Alltagsgeschichten aus dem Urnäscher Archiv»
(Autor: Hans Hürlemann, Bilder: Ueli Alder, Herausgeber: Verein 600 Jahre Jubiläum Urnäsch, Verlag: Appenzeller Verlag Schwellbrunn). Die Begrüssungen und die Einführung finden in der Evang.-reformierten Kirche am Dorfplatz statt.

 

Öffentliche Führung
Sonntag, 5. März 2017, 14 Uhr
durch Hans Hürlemann, Urnäscher Dorfchronist


Die Sonderausstellung ist ein Gemeinschaftsprojekt vom Appenzeller Brauchtumsmuseum und vom Verein 600 Jahre Urnäsch.

29. April 2017 bis 14. Januar 2018


Textilarbeit – Leidenschaft oder Schicksal?


Urnäsch ist nie von der Textilindustrie dominiert worden. Immer bleibt dieser Landstrich auch dem Senntum, der Agrarwirtschaft und dem Gewerbe verpflichtet. In diesem Spannungsfeld angesiedelt, legt die Ausstellung den Fokus auf die Zeit nach 1950. Im Zentrum stehen Menschen, die in Videointerviews eindrücklich aus ihrem Arbeitsalltag erzählen. Dieser ist geprägt durch Vorbestimmung und Schicksal wie durch Berufung und Leidenschaft. Mit Interviewbeiträgen der Historiker Thomas Fuchs und Albert Tanner sowie der Textilschaffenden Hedi Ammann-Guerra, Max Guerra, Renate Niedermann, Elisabeth Ramsauer, Marcel Rechsteiner, Margrith Rechsteiner, Antonio Salvagni, Monika Schafflützel, Regina Steuble, Anton Tischhauser, Hanspeter Walser, Kaspar Zogg und Ursula Zogg-Roth.


Diese Ausstellung ist Teil der Gemeinschaftsausstellung «iigfädlet – Ostschweizer Textilgeschichten», (30.4. – 29.10.2017) die in Zusammenarbeit mit dem Appenzeller Volkskunde-Museum Stein, Museum Heiden, Museum Herisau, Zeughaus Teufen, Textilmuseum St.Gallen, Museum Prestegg Altstätten und dem Ackerhus Ebnat-Kappel entstanden ist. Es gibt eine Begleitpublikation und verschiedene Begleitprogramme. Mehr Informationen finden Sie auf www.iigfaedlet.ch. 


Vernissage in Urnäsch
Samstag, 29. April 2017, 10 Uhr
Mit musikalischer Begleitung von Daniel Ziegler.
Alle Vernissagen der beteiligten Museen finden
am Wochenende vom 28./29./30. April 2017 statt.