"Lompe- ond Spasschläus"

"Lompe- ond Spasschläus"

Die Schöne, die Schö-Wüeschte und die Wüeschte Silvesterchläus sind weit über die Grenzen Appenzell Ausserrhodens hinaus bekannt. Aber «Lompe- und Spasschläus»?

Die in Fetzen und alten Kleidern auftretenden «Lompe- und Spasschläus» gehören zu den ursprünglichsten Formen von Silvesterchläusen. Ihrer fehlenden Ästhetik wegen werden sie nach dem Zweiten Weltkrieg in den Zeitungen öffentlich kritisiert und so bis in die 1960er-Jahre mehr und mehr verdrängt.

In den 1980er-Jahren kommen die «Spasschläus» wieder auf. Fällt der 31. Dezember oder der 13. Januar auf einen Sonntag, wird offiziell am Samstag und nicht am Sonntag «gechlaust». Diesen Sonntag nutzen nun die «Spasschläus» als dritten «Chlausetag» und ziehen auf ihre Art von Haus zu Haus.

In der Ausstellung sind «Lompe- und Spasschläus» zu sehen. Bilder und Texte informieren über die Entstehung dieser Chläuse.

Zurück